200 Jahre FAHRRAD + Italian Green Road Award

Schreibe einen Kommentar
Allgemein

Wie sich vielleicht schon herumgesprochen hat, feiert das Fahrrad 2017 seinen 200. Geburtstag. In Zusammenarbeit mit der Green Mobility der STA Südtiroler Transportstrukturen AG ist es unter anderem auch das Ziel der AUGUSTOUR, das umweltfreundliche und gesundheitsfördernde Fahrrad als Alltagsverkehrsmittel zu etablieren – für weniger Lärm und Luftverschmutzung und somit mehr Lebensqualität in den Südtiroler Gemeinden. Nicht zuletzt ist auch im Weltklimavertrag von Paris vorgesehen, im Mobilitätsbereich in Zukunft vollständig auf fossile Energieträger zu verzichten – wobei das Fahrrad eine wichtige Rolle spielt! Um das Fahrrad heuer besonders in den Vordergrund zu rücken, wurde ein Claim „200 Jahre Fahrrad – 200 anni bici“ gestaltet, das dazu beitragen soll, dem Fahrrad mehr Sichtarbeit zu verleihen und in Südtirol eine Fahrradkultur zu entwickeln.

Außerdem erinnern wir daran, dass im Rahmen der Cosmo Bike Show, der renomierten italienischen Radmesse in Verona (Fiera Internazionale della Bicicletta) im September 2015 den besten Radtouristik-Veranstaltungen Italiens der Italian Green Road Award vergeben wurde. Der Italian Green Road Award – erklärt die Organisatorin Ludovica Casellati – vergibt Auszeichnungen an alle,  die an umweltfreundlichen Tourismus glauben, um ihn dem breiten Pubblikum noch bekannter zu machen.

Eine spezielle Auszeichnung (Menzione Speciale) konnte unsere Delegation aus Südtirol nachhause bringen und zwar mit dem jungen Event, der AUGUSTOUR entlang der Via Claudia Augusta, eine der beliebtesten Radwege Europas, Die AUGUSTOUR ist in 3 Etappen unterteilt und die Dienstleistungen, die den Teilnehmern dort angeboten werden, sind einzigartig und das Event ist zweifelsohne einer speziellen Auszeichnung würdig: 208 km Abenteuer pur, eine „Green Road“, die vom Reschen bis nach Trient führt und den Radfahrern alle Wünsche realisiert, die man sich nur vorstellen kann. Andere Preise gingen außerdem an die “Valle dell’Adige“ (Etscharadweg) im Trentino, an die “Francigena” in der Toskana (Premio Stampa) so auch an das Projekt “Bicipolitana” von Pesaro (premio Mobilità Sostenibile).

Die Jury der ’Italian Green Road Award:

Ludovica Casellati,  Direktorin von Viagginbici.com
Barbara Degani  Unterstaatssekräterin des IT Umweltministeriums
Gianluca Santilli  Federazione ciclistica italiana (Radsportverband IT)
Giancarlo Feliziani  Chefredakteur von „Tg La7“
Sabrina Talarico  Präsident von Gruppo italiano stampa turistica
Guido Rubino   Herausgeber von „Cyclinside“
Massimo Poggio  Schauspieler
Antonio Dalla Venezia  Fiab

fotoEnnevi      premio_2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.