Was tun in den drei Etappenorten ?

Schreibe einen Kommentar
Allgemein
Laubengasse Bozen

Genuss- UND Kulturradeln: Nach der Ankunft in den einzelnen Etappenorten Meran, Bozen und Trient können die Genussradler nach Wunsch allerlei unternehmen, so können die Teilnehmer z.B. an einer kostenfreien geführten Tour durch die Altstadt von Bozen teilnehmen (zweisprachig, DT und IT). Ein ausgebildeter Gästeführer wird euch zu den interessantesten Winkeln der Stadt bringen. Treffpunkt ist für alle beim AUGUSTOUR-Stand.

Hier noch andere Tipps:

  • In Meran (1. Etappenort) kann man nach der Radtour einfach mal ziellos durch das Stadtzentrum und durch die Lauben spazieren. Wer will, kann in den Thermen von Meran relaxen, das herrliche Pool nutzen oder ansonsten die einzigartigen Botanischen Gärten von Trautmannsdorff besuchen. Es gibt ein Kombi-Ticket Gärten & Therme .
  • In Bozen (2. Etappenort): Auf jeden Fall sollte man sich im Zentrum den bunten Obstplatz und die Laubengasse anschauen. In einen der vielen gemütlichen Lokalen kann man den Abend genüsslich ausklingen lassen. Auch der „Ötzi“ wartet geduldig im Archäologie Museum.
  • Am 3. und letzten AUGUSTOUR-Tag in Trient darf man vor der Heimreise auf keinen Fall den Besuch des „SASS“ – Museums versäumen: Neben der „Piazza del Duomo“ liegt eine unterirdische Stadt aus der Römerzeit (Tridentinum Romana) mit herrlichen Ausgrabungen ganz im Sinne der Via Claudia Augusta. Augustour – Teilnehmer bekommen von uns auf Anfrage einen GRATIS VOUCHER für freien Eintritt. Wer dann noch Zeit hat, sollte einen Sprung ins neue „MUSE“ (Naturmuseum erbaut vom Arch. Piano) oder in den Castello del Buonconsiglio machen.

Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.